Neopren Schuhe

Auf den Füßen ist man den ganzen Tag, daher sollte man sie vor Steinen oder der Kälte schützen. Neoprenschuhe können genutzt werden zum Kiten, Windsurfen, Foilen, Wellenreiten und anderen Wassersportarten. Es gibt sie als Low Cut oder High Cut, für den Sommer oder Winter.

  • Zustand
    neu
  • Verfügbarkeit
    Auf Lager
    Auf Lager
    Nur online verfügbar
    Nur online verfügbar
  • Schuhgröße
    < EU 37
    EU 37 - 37 ¾
    EU 38 - 38 ¾
    EU 39 - 39 ¾
    EU 40 - 40 ¾
    EU 41 - 41 ¾
    EU 42 - 42 ¾
    EU 43 - 43 ¾
    EU 44 - 44 ¾
    EU 45 - 45 ¾
    EU 47 ≤
  • Größen
    XS
    XL
    XXL
  • Hersteller
    NP
    NP
    Neilpryde
    Neilpryde
    Ascan
    Ascan
    ION
    ION
    NPX
    NPX
  • Modelljahr

Nie wieder kalte Füße

Neoschuhe für Schutz und Wärme

Es ist nicht verkehrt, Neoprenschuhe beim Windsurfen, Kiten, Wellenreiten oder Stand Up Paddeln zu tragen. Entweder ist es sehr kalt, dann freut man sich, warme Füße zu haben. Oder du hast einen spitzen Untergrund, der deine Füße verletzen könnte, wie spitze Steine oder Muscheln. In diesem Fall sind Neoprenschueh sogar unumgänglich. Die Neoprenschuhe schützen dich vor spitzen Gegenständen, sowie einem scharfen Riff oder der gleichen.

1. Neoprenschuhe vs. Neoprensocke

Was du wann einsetzt erklären wir dir im folgenden.

Neoprensocke
Neoprensocken oder auch Surfsocke oder Aquasocks genannt, sind dafür gemacht, dass sie deine Füße vor Nässe schützen und somit verhindern dass deine Füße auskühlen. Die Socken kommen oft beim Tauchen zum Einsatz, da sie die Füße auch bei kalten Temperaturen sehr gut wärmen. Die Socke wird in den Flossen getragen. Sie können aber auch zum Snowboarden, Ski fahren, Wandern im Winter oder bei anderen Wassersportarten eingesetzt werden. Wenn du außerdem Wert auf ein Barfuß-Gefühl legst, dann empfehlen wir definitv die Neoprensocke. Sie ist meist aus einem dünneren Neoprenmaterial als die Neoprenschuhe und ermöglicht dir dadurch mehr Freiraum, mehr Flexibilität und ein freieres Gefühl an deinen Füßen.

Neoprenschuhe

Sie sind dazu konzipiert, dir Halt auf glitschigen Steinen oder auf deinem Board zu geben zu geben, dich warm zu halten oder Sicherheit durch die dicke Sohle zu verleihen, indem sie dich vor spitzen Gegenständen zuverlässig schützten.

Neoprenschuhe, auch Booties oder Surfschuhe genannt, kommen bei den meisten Wassersportaren zum Einsatz, da sie dem Sportler die oben genannten Vorteile bieten. Sie können aber auch für schöne Stranspaziergänge genutzt werden, bei welchen man auf spitzem Untergrund unterwegs ist.

Welcher Schuh für welche Sportart?

Neoprenschuhe kommen bei vielen Sportarten zum Einsatz, da sie entweder Wärme bieten oder deine Füße vor spitzen Steinen oder Muscheln schützen. Sportarten, bei denen Sportler gern Neoprenschuhe tragen sind beispielsweise:

  • Windsurfen
  • Kiten
  • Wellenreiten
  • Tauchen
  • Stand Up Paddeln
  • Kajak fahren
  • aber auch beim Schwimmen

Gegen die Kälte kommen Schuhe in allen Sportarten zum Einsatz. Für mehr Grip auf dem Board werden sie aber auch gern verwendet.

2. Modelle

Neoprenschuhe gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Formen. Generell werden sie in High Cut oder Low Cut, in Split Toe oder Round Toe unteschieden. Natürlich gibt es, je nach Hersteller, Mischformen und Specials. Welche Neoprenschuh Modelle es gibt erfährst du im Folgenden.

High Cut
High Cut

Diese Schuhart bezieht sich auf die Höhe des Schafts. Er ist beim High Cut hoch geschnitten, sodass er bis über den Knöchel reicht. Er ist wärmer und gibt dir mehr Halt durch seine Form.

Low Cut
Low Cut

Wie du dir schon denken kannst, reicht die Höhe des Schafts bis zum oder bis kurz unter den Knöchel. Die Low Cut Schuhe sind leichter anzuiehen und perfekt für Fahrer, die den Vorteil eines Neoprenschuhs nicht missen wollen, aber gern ohne Einschränkungen an den Füßen auf dem Wasser sein wollen. Durch die niedrige Schafthöhe gibt dir der Schuh mehr Flexibilität im Fußgelenk.

Split Toe
Split Toe

Bei diesem Modell ist der große Zeh von den anderen getrennt, was dir mehr Freiheiten der Zehen gibt und meist auch einen besseren Halt auf dem Board. Es ist allerdings Geschmackssache, ob man das Gefühl des Split Toe mag, wenn sich Neoprenmaterial zwischen den Zehen befindet. Die Aussparung an den Zehen hilft dir mehr Gefühl für dein Board zu bekommen und kommt dem Barfußgefühl schon deutlich näher.

Round Toe
Round Toe

Der Round Toe ist das klassische Modell. Er hält durch seine durchgängige, runde Form enorm warm, da sich deine Zehen gegenseitg wärmen können und die Wärme im Schuh gespeichert wird.

Spezielle Formen
Specials

Natürlich gibt es auch Mischformen, wie Internal Split Toe Schuhe (also nur im Innern getrennt). Deren großer Zeh ist zwar im Inneren von den anderen Zehen getrennt, der Schuh ist außen jedoch mit einer zusammenliegenden Schicht ausgestattet. So sieht er aus wie ein Round Toe, hat aber auch die Vorteile vom Split Toe.

3. Schuhgrößen

Passform

Die Grundlage, um einen perfekten Halt zu haben, ist der passende Schuh. Dein Neoprenschuh sollte satt am Fuß sitzen, damit er dir Halt gibt, wenn du auf dem Board stehst. Wenn dein Fuß nämlich im Schuh hin und her rutschen kann, fühlst du dich unsicher und der Schuh kann dich aufreiebn oder Blasen verursachen.

Fußlänge

Fuss

Die Länge des Schuhs wird oft in Centimenter angegeben. Die Angabe bezieht sich auf die Schuhinnensohle und wird von Ferse bis Zehen gemessen. Welche Länge welcher Schuhgröße entspricht kannst du für die jeweilige Marke in der Tabelle entnehmen.

Größentabelle

Einen Überblück der Größen der verschiedenen Marken bekommst du hier:

Neoprenschuhe Größentabelle

4. Material

Neopren, auch bekannt unter dem Namen Chloropren-Kautschuk, ist ein künstlich hergestelltes Gummi-Material. Es kommt in vielen Sportarten zum Einsatz und wirkt wärmespeichernd. Man kann immer danach gehen: je höher die Materialstärke, desto besser hält das Neopren warm. Neopren wird für die Herstellung von Neoprenanzügen, Schuhen, Socken, Hauben, Handschuhen und Schwimm- oder Prallschutzwesten genutzt. Du merkst, es ist vielseitig einsetzbar und durch seine Funktionen sehr beliebt. Mehr erfährst du im Folgenden.

4.1 Neopren Material

Surfschuhe gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Was allerdings immer gleich bleibt ist das Neopren-Material, aus welchem alle Schuhe bestehen. Durch seine wärmeisolierenden Eigenschaften und seiner Flexibilität ist es ein toller Allrounder. Neopren ist künstlich hergestelltes chloropren-Kautschuk, also ein Gummimaterial, das je nach Verarbeitung mehr Dämpfung und Wärmeisolierung bieten kann.

4.2 Innenfutter

Der Neoprenschuh besteht immer aus dem Neopren, was die Wärme isoliert und einem angenehmen Material, das zwischen dem Neopren und deiner Haut liegt. Es ist deutlich angenehmer auf der Haut und verhindert schnelles Schwitzen und somit auch Geruch im Schuh.

4.3 Materialstärke

Angenehme Wassertemperatur

0,5 - 2 mm Neoprenstärke
Abhängig von der Dicke des Neoprens wärmt dich dein Schuh unterschiedlich stark. Natürlch ist klar: je dichker das Material, desto wärmer der Schuh. So werden dünne Neoprenschuhe, die im Bereich von 0,5 - 2mm liegen, gern getragen, wenn man vor allem den Schutz an den Füßen benötigt oder bei warmen, sommerlichen Bedingungen.

Kühles Wasser

3 - 4 mm Neoprenstärke
3mm ist die gängigste Neoprenstärke, da sie die Temperaturbereiche abdecken, in denen die meisten Sportler auf dem Wasser sind. Also kannst du gut 3mm Neoprenschuhe für die meisten Sportarten, wie Windsurfen, Kiten, Wellenreiten oder Stand Up Paddeln nutzen.

Kaltes Wasser

5 - 6 mm (oder mehr) Neoprenstärke
Geht es in den Herbst hinein, oder befindest du dich an einem Ort mit sehr Kaltem Wasser, unter 10°C, dann sind Neoprenschuhe mit 5 oder 6mm gute Begleiter für dich.

Neoprenschuhe Wärmeprofil von ION*
Dicke (mm) Celsius (°C) Farenheit (°F)
6/5 0-9 32-48
3/2 3-18 37-65
2,5 12-21 54-70
2,0 18-27 65-80

*Die Tabelle dient als Anhaltspuntk und beinhaltet Temperaturempfehlungen. Das persönliche Kälteempfinden spielt allerdings auch eine Rolle.

4.4 Sohle

Deine Sohle hat zum einen die Funktion dich vor spitzen Steinen im Wasser oder an Land, Muscheln, Seeigeln oder anderen spitzen Dingen zu schützen. Sie ist so dick, dass du problemlos über spitze Gegenstände gehen kannst, ohne dass du dir deinen Fuß aufreißt.

Zum anderen gibt sie dir optimalen Halt auf rutschigen Steinen oder auf deinem Surfboard, gibt dir also mehr Sicherheit und steigert deine Performance.

4.5 Extra Eigenschaften

Viele Surfschuhe haben noch zusätzliche Tools, um mehr Stabilität, einen besseren Sitzt oder einen optimalen Halt zu bieten.

5. Marken

Zu den bekanntesten Marken zählen beispielsweise:

  • Neilpryde
  • ION
  • Ascan
Wenn du beim Kauf auf Nummer sicher gehen möchtest, dann wähle eine Surfmarke, die schon lange besteht und die sehr bekannt ist. So kannst du dir sicher sein, dass du hochwertige Neoprenschuhe kaufst.

6. Pflege

Sehr wichtig, wenn dir deine Neoprenschuhe lange erhalten bleiben sollen, ist es sie gut zu pflegen. Wir erklären dir hier genau, wie du vorgehen solltest.

  • 1. Spüle deine Schuhe nach Gebrauch mit klarem Süßwasser gründlich ab, um so Dreck und Schweiß zu entfernen.
  • 2. Wichitg ist, dass du deine Schuhe von Hand und ohne Seife wäschst. Das Neoprenmaterial ist sehr empfindlich und sollte nur mit Wasser gereingt werden. Wenn der Schuh starkt verschmutzt ist, gibt es spezielles Neoprenwaschmittel, welches du ausnahmsweise verwenden kannst.
  • Lasse nun deine Schuhe an einem lichtgeschützten Ort gut trocken. Stelle sie nicht in die Sonne oder auf die Heizung, da das das Material angreift.
  • Nun kannst du deine Schuhe an einem trockenen, lichtgeschützten Ort lagern.
Nach oben