Windsurfen

JP-Australia Windsurfing

Eine der Marken, die von Beginn an der Windsurfära dabei war, ist JP-Australia. Gegründet wurde sie vom zweifachen Weltmeister im Windsurfing Jason Polakow. Er schafft es, seine Leidenschaft zum Windsurfsport und sein Wissen in seinen Produkten zu vereinen.

An JP ist besonders, dass sie zu einer der Marken zählt die Windsurf Boards hergestellt hat, die foilfähig sind. Sie sind also Vorreiter was Neuheiten auf dem Markt angeht. Charakteristisch für JP sind zwei Punkte: zum einen ist die Marke bekannt für das leichte Gewicht der Produkte. Zum anderen ist JP-Australia sehr innovationsorientiert; vor allem bei den Boards. Ein besonderes Beispiel hierfür ist ein Board, das mit einer Powerbox foilfähig ist.

JP-Australia zählt zu den Iconen, v.a. im Windsurfboard-Bereich, d.h. andere Marken lassen sich beim Entwickeln und Bauen der Windsurfboards von JP Australia inspirieren. Zudem ist JP eine der wenigen Windsurf-Firmen, die eigene Finnen entwickeln und auch produzieren! Die Finnen sind daher deutlich besser auf das jeweilige Board abgestimmt, was dir auf dem Wasser definitiv zu gute kommt.

Wenn, dann bei JP zu finden

Die Boardpalette von JP-Australia zählt zu einer der größen am Windsurfmarkt und ermöglicht jedem Fahrer (ob Freestyle, Freeride, Wave, etc.)das richtige Eqipment für ihn zu definieren.
Interessant ist an der Marke auch, dass sie im Windsurfen für Einsteiger (auch absolute Einsteiger), fortgeschrittenen Fahrern aber genauso sehr Fortgeschrittenen Fahrern Produkte im Sortiment hat. Denn die Marke JP bietet für wirklich jede Könnerstufe das optimale Produkt.

JP hat eine neue Art der Lackierung der Windsurfboards seit kurzer Zeit: Der Lack wird in die Außenhülle mit eingearbeitet, so sieht man kleinere Karatzer nicht sofort und macht das Produkt optisch immer noch einen tollen Eindruck, auch wenn es schon mehrere Saisons gefahren wurde.

Nach oben